Auf dem Weg zur Endgestalt von Genesis bis II Regum: by Martin Beck, Ulrike Schorn

By Martin Beck, Ulrike Schorn

Die Festschrift präsentiert Aufsätze von Kollegen und Freunden Hans-Christoph Schmitts zur Entstehungsgeschichte und endgültigen Konzeption der Bücher 1. Mose bis 2. Könige. Die Forschungsbeiträge erhellen die Prozesse, die für das Werden und Zusammenwachsen des Pentateuch und des Deuteronomistischen Geschichtswerks oder gar eines Enneateuch- so die those des Geehrten - verantwortlich sind. Sie sind zugleich ein repräsentativer Querschnitt durch die aktuelle redaktionsgeschichtliche Forschung am Alten testomony.

Show description

Read or Download Auf dem Weg zur Endgestalt von Genesis bis II Regum: Festschrift Hans-Christoph Schmitt zum 65. Geburtstag PDF

Best religion books

MindScience: An East-West Dialogue

What's the refined dating among brain and physique? What can today's scientists find out about this dating from masters of Buddhist concept? Is it attainable that by way of combining Western and jap methods, we will achieve a brand new knowing of the character of the brain, the human strength for development, the probabilities for psychological and actual health and wellbeing?

World of Faith and Freedom: Why International Religious Liberty Is Vital to American National Security

Almost each hassle spot on the earth has a few kind of non secular part. One desire simply ponder Iraq and Afghanistan, Iran, Israel and Palestine, Turkey, India, Pakistan, Russia, and China, to call yet a couple of. Looming in the back of nationwide concerns, after all, is the matter of nearby Islamist extremism and transnational Islamist terrorism.

Extra info for Auf dem Weg zur Endgestalt von Genesis bis II Regum: Festschrift Hans-Christoph Schmitt zum 65. Geburtstag

Sample text

Zuletzt Levin, Der Jahwist, 111-117. Darauf beruht die Tabelle oben S. 15f. 82 Schräder, Studien zur Kritik, 148. 83 Gunkel, Genesis, 139f. 32 Christoph Levin der Priesterschrift wird bis zum Ende des einleitenden Gottesbefehls beibehalten (6,9-22). Danach schließt der Jahwist bis zur gleichen Höhe auf (7,15*), wobei nur der Befehl zum Bau der Arche entfallt. Darauf lässt die Redaktion den ausführlichen Bericht der Priesterschrift über die Besteigung der Arche 7,6-16a* folgen. Er liest sich als Erläuterung der Ausfuhrungsnotiz 7,5 und mündet selbst wieder in eine summarische Ausfuhrungsnotiz, nämlich 7,16aß.

Beobachtungen zum literarischen Charakter und zum geistesgeschichtlichen Ort der nichtpriesterschriftlichen Sintfluterzählung Jan Christian Gertz Der Weg zur Endgestalt des Großen Geschichtswerks in Gen - II Reg ist verschlungen und seine rekonstruierende Beschreibung erweist sich nach wie vor als ein schwieriges und zuweilen sehr hypothetisches Unternehmen. Innerhalb der ersten Wegstrecke, den vorderen Büchern des Pentateuch, gehört die Unterscheidung von im weitesten Sinne priester(schrift)lichen Texten und solchen Texten, die diesem Bereich nicht zuzuordnen sind, zu den wenigen Orientierungspunkten.

87 Was in der heutigen Exegese gelegentlich als „Pentateuchredaktion" oder „Endredaktion" vertreten wird, sind tendenzkritische Sammelgrößen von unklarem literarischen Profil, die nicht einmal die Bezeichnung „Bearbeitung" im engeren Sinne verdienen. 34 Christoph Levin lichen Rezensionen umlief, literarischen Ausdruck zu verschaffen. 88 Ein Vorrang einer der beiden Quellen, etwa der Priesterschrift, hätte dem Unternehmen widersprochen. Die neue Einheit der beiden literarischen Großeinheiten konnte nur mit einfachsten Mitteln erreicht werden.

Download PDF sample

Rated 4.35 of 5 – based on 18 votes