Bildungslandschaften: Mehr Chancen für alle by Peter Bleckmann, Volker Schmidt, Florian Mindermann, Marlen

By Peter Bleckmann, Volker Schmidt, Florian Mindermann, Marlen Wippler

Lokale Bildungslandschaften sind heute mehr als ein theoretischer Entwurf, sondern gelebte Praxis an vielen Orten dieser Republik. Sie sind Rahmen für eine neue Lernkultur, für eine Verknüpfung formaler und informeller Bildung und moderne Formen der Steuerung. In Bildungslandschaften entstehen Verbindungen zwischen den Institutionen und den Lebenswelten der Lernenden. Diese Prinzipien, die in Bildungslandschaften verwirklicht sind, bilden zentrale Elemente einer nachhaltigen Strategie für mehr Chancengerechtigkeit im Bildungssystem. In diesem Band werden die vorliegenden Erfahrungen einer kritischen Reflexion unterzogen, und es werden Handlungsperspektiven für die Zukunft skizziert.

Show description

Read or Download Bildungslandschaften: Mehr Chancen für alle PDF

Best german_14 books

Gesetzliche Rentenversicherung, Gesetzliche Krankenversicherung

1. Historischer Hintergrund Die gesetzliche Rentenversicherung zählt zu den zentralen Elementen des platforms der Sozialversicherung. Entstanden in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts unternahm dieses procedure den Versuch, der weiteren sozialen Verelendung breiter Schichten der Industriearbeiterschaft vorzubeugen.

Brand Cre-Activity: Wie erfolgreiche Marken träge Gehirne gegen den Strich bürsten

Marken sind im Kern nichts anderes als viel Emotion und eine geniale Idee. Dabei ist Cre-Activity das geeignete Mittel, um große manufacturers in die Welt zu setzen, sie mit Liebe und Sorgfalt zu entwickeln und ihnen ein langes Leben zu sichern. Dieses Buch setzt dort an, wo die meisten Regelwerke enden: Es zeigt die Verbindung von Marke, Kreativität und neuronaler Wahrnehmungspsychologie mit der Kunst des Träumens.

Information Mirages an experimentellen Wertpapiermärkten

Unternehmen neigen dazu, severe Informationen einem affektiven Framing zu unterziehen. Somit treffen Marktteilnehmer Entscheidungen, die nicht mit dem Konzept rationaler Erwartungen übereinstimmen. Auf Marktebene können diese Verhaltensmuster letztlich info Mirages hervorrufen; die Richtung einer details Mirage wird dabei durch den Affektivitätsgrad der info determiniert.

Kulturvergleichende Psychologie: Ein Forschungsleitfaden

Ziel des Buches ist die Darstellung grundlegender Konzepte der Kulturvergleichenden Psychologie, der kulturvergleichenden empirischen Forschung sowie die Einführung in die Methodik und die methodischen Probleme der kulturvergleichenden Forschung. Die Lektüre des Buches soll die Leser befähigen, eine eigene, methodisch intestine fundierte kulturvergleichende Studie auszuarbeiten.

Extra resources for Bildungslandschaften: Mehr Chancen für alle

Sample text

Trotz des innovativen Potenzials vermag die lokale Bildungslandschaft ihrem Anspruch nicht gerecht werden, wenn dieser Ansatz allein als ein bildungspolitisches Modernisierungsinstrument verstanden werden würde. Denn Bildung ist als ein Wert zu begreifen, der gerade in Deutschland sehr stark von der sozialen Herkunft und den zur Verfügung stehenden individuellen Ressourcen abhängig ist. Der Erwerb von Bildung kann nicht losgelöst von der Frage nach den sehr heterogenen Zugangschancen für Kinder und Jugendliche zu Bildungsangeboten und den sozialen Beeinflussungsfaktoren von Bildung diskutiert werden.

349). Unstrittig ist dabei, dass die Aufgaben und Leistungen der Jugendhilfe zunehmend im Verbund von unterschiedlichen Leistungsanbietern erbracht werden. Den daraus resultierenden gestiegenen Anforderungen an die interinstitutionelle Steuerung wird mit der Betonung des Netzwerkmanagements begegnet (vgl. Schlevogt 2008, S. ). In der Darstellung der sozialpolitischen Berührungspunkte mit dem bildungspolitischen Ansatz der lokalen Bildungslandschaft ist unschwer die große Übereinstimmung im Zugang zu Bildung, der Betonung des lokalen Bezugs mittels Sozialraumorientierung und des vernetzten Lösungsweges zu erkennen.

Probleme sind der entscheiden- Bildungslandschaften und regionale Bildungsentwicklung 35 de Stimulus für das Denken, aber Probleme entstehen für den Lernenden nur dann, wenn sie seine Erfahrung berühren und ihr gegenüber nicht äußerlich bleiben. Das ist der Hauptvorwurf gegen den traditionellen Unterricht: Seine Probleme kommen von außen und bleiben dort. Aus dieser Kritik kann aber nicht geschlossen werden, „gute“ Probleme entstünden einfach aus der Unmittelbarkeit des Erlebens. Die Qualität des Lernens, egal wo es stattfindet, hängt von der Güte des Problems ab, und das wäre der Maßstab auch für den Unterricht.

Download PDF sample

Rated 4.46 of 5 – based on 20 votes