Business Intelligence — Grundlagen und praktische by Hans-Georg Kemper

By Hans-Georg Kemper

Eine fundierte und praxisorientierte Einf?hrung in die IT-basierte Managementunterst?tzung. company Intelligence umfasst mehr als den Bereich info Warehousing. Ziel ist die Realisierung eines Gesamtkonzeptes. Charakteristika sind eine konsistente, harmonisierte Datenhaltung, eine hohe Integrationsdichte der Analysesysteme und die Einbindung betriebswirtschaftlich anspruchsvoller Auswertungskonzepte. In dem Buch werden eine Business-Intelligence-Architektur sowie ein Vorgehensmodell zur Entwicklung integrierter BI-Anwendungssysteme entworfen und anhand von aussagekr?ftigen Praxisbeispielen ausf?hrlich illustriert.

Show description

Read or Download Business Intelligence — Grundlagen und praktische Anwendungen: Eine Einführung in die IT-basierte Managementunterstützung PDF

Similar data processing books

London for dummies, 5th edition

London is either conventional and trend-setting — the house of ceremonious pomp and pageantry and the ''anything goes'' charisma of Soho. you could loiter around the Tower of London or hunt down the occurring spots. Dine on fish and chips, attempt glossy British delicacies, or benefit from nice ethnic eating places, together with Indian, French, chinese language, and extra.

Probability and Random Processes for Electrical Engineering (2nd Edition)

This textbook bargains an enticing, straight forward creation to chance and random strategies. whereas supporting scholars to improve their problem-solving talents, the ebook permits them to appreciate find out how to make the transition from genuine difficulties to chance versions for these difficulties. to maintain scholars encouraged, the writer makes use of a few useful functions from a number of components of electric and desktop engineering that display the relevance of chance thought to engineering perform.

Computer Applications for Handling Legal Evidence, Police Investigation and Case Argumentation

This booklet presents an summary of desktop recommendations and instruments — specifically from synthetic intelligence (AI) — for dealing with felony facts, police intelligence, crime research or detection, and forensic trying out, with a sustained dialogue of tools for the modelling of reasoning and forming an opinion in regards to the proof, tools for the modelling of argumentation, and computational ways to facing felony, or any, narratives.

Learn Excel 2016 for OS X

Microsoft Excel 2016 for Mac OS X is a strong software, yet a lot of its so much striking good points could be tough to discover. research Excel 2016 for OS X by means of man Hart-Davis is a realistic, hands-on method of studying all the info of Excel 2016 with the intention to get paintings performed successfully on OS X. From utilizing formulation and services to making databases, from studying information to automating projects, you will research every thing you must recognize to place this robust program to take advantage of for various initiatives.

Extra info for Business Intelligence — Grundlagen und praktische Anwendungen: Eine Einführung in die IT-basierte Managementunterstützung

Example text

10 wird der Sachverhalt anhand eines Beispiels veranschaulicht. In diesem Anwendungsfall sollen ubergreifende, kundenzentrierte Analysen durchgefuhrt werden. Eine Untersuchung der Quellsysteme macht jedoch deutlich, dass die relevanten operativen Anwendungssysteme - hier im Beispiel ein AuBendienstsystem, eine Call-Center-Anwendung und eine Abrechnungsapplikation - uber unterschiedliche Primarschliissel fur die Kunden verfugen. Urn die gewiinschte Auswertung durchfuhren zu kbnnen, sind sornit die Schlusseldisharrnonien zu eliminieren.

Semantische Modelle bilden die Briicke zu logischen Modellen, die zwar noch losgelost von der technischen Implementierung auf den Speichermedien sind, jedoch bereits den Einsatz spezieller Datenhaltungssysteme determinieren. Bekanntester Vertreter dieser Modellierung ist das relationale Datenmodell (Hahne 2002, S. 9). EntityRelationshipModell 1:n-Beziehungen Das Entity-Relationship-Modell (ERM) ist bereits in den 70er Jahren von Peter Chen entwickelt und im Lauf der Jahrzehnte modifiziert und erweitert worden.

Nledrig • • • • Typ 2 •Transaktionssynchrone Replikation aus dar operativen Umgebung In den OOS. Niedrig bls mittel (aufgrund V8fZlcht auf Transfoonation) • Kaine Integration. • Konglomeral einzelner Transak- • Integration dar Daten aus dar operativen Umgebung in den OOS iiber eine Transfoonationsschich • ZeitverzOgerung In dar Oberlragung auigrund dar Transformation mehrere Minuten bis Stunden. Hoch (aufgrund dar Implementierung dar • Holle Komplexitat der Integrati- Obemahme und Integration der Daten aus dar operativen Umgebung in den OOS iiber eine Transformalionsschlcht.

Download PDF sample

Rated 4.96 of 5 – based on 15 votes