Das große Vornamenbuch, 12. Auflage by Elke Gerr

By Elke Gerr

Show description

Read or Download Das große Vornamenbuch, 12. Auflage PDF

Best german_2 books

Leitlinien für eine deutsche Raumfahrtpolitik

Das acatech Positionspapier formuliert Leitlinien für die Ausgestaltung der zukünftigen deutschen Raumfahrtpolitik. Neben der Darstellung der Herausforderungen für die deutsche und europäische Raumfahrt wird die große Bedeutung des nationalen Raumfahrtprogramms hervorgehoben. Vor dem Hintergrund der anstehenden Ausgestaltung einer nationalen deutschen Raumfahrtstrategie –durch die Bundesregierung werden Empfehlungen zu Aspekten wie der internationalen Kooperation, der Finanzierung, dem integrierten administration der Raumfahrtaktivitäten sowie der Ausbildung und universitären Forschung abgeleitet.

Deutsche Flugzeugcockpits und Instrumentenbretter Teil 2. Dreissiger Jahre - AGO - Gotha

С английским послесловиемSecond a part of this German-language paintings describes and illustrates cockpits of German airplane of the Thirties, together with Arado biplanes, Bu131/CASA 1. 131, Do18, D026, Fw44 and Fw200. English precis. eight color and sixty six black/white images.

Additional resources for Das große Vornamenbuch, 12. Auflage

Example text

Biblisch-hebräischen Kulturkreis (1907–1983), amer. Erfinder der Tupper-Dosen und Gründer des gleichnamigen Tupperware-Konzerns. Simon, NF zu Simeon (Name des Apostels Petrus, Bedeutung = Gott erhört). Sehr beliebt in der Reformation. Heute vereinzelt. Bekannt: dt. ). : Semjon. Thomas, eigentlich als Beiname = Zwilling in griech. Form übernommen. ). Ab 1950 stark zunehmend, heute sehr häufig, Spitzenstellungen im ganzen dt. Sprachraum.  Morus (1478–1535; engl. Jurist u.  Mann (großer dt.  a. „Buddenbrooks“, „Zauberberg“, Novellen wie „Tonio Kröger“); dt.

Mitterrand, franz. Präsident 1981–1995). ), eigentlich Partizip = der, der sich freut. Als Vorname in der Schweiz beliebt. ), = der Bauer. ).  a. im engl. Königshaus, Name des Vaters der heutigen Queen; im griech. Königshaus, bei brandenburgischen u. sächsischen Fürsten). Heute im ganzen dt. Sprachraum verbreitet, aber abnehmend. Namensträger: amer.  Washington (1732–99); dt. , Herausgeber der bekannten Zitatensammlung); Dichter u.  Heym (1887– 1912); franz.  Bizet (1835–1875; „Carmen“); amer.

Heute vor allem in der Schweiz. ) = ährenreich, fruchtbar. ). Verbreitung im süddt. Raum. KF: Stachus (Spitzname des berühmten Münchener Platzes). : Eustache. ), altröm.  Chr. Rom vor Hannibal rettete. Name abgeleitet vom lat. Wort für Bohne. ).  Jh. weit verbreitet; um 1900 vorwiegend im Adel gebräuchlich; seit den 70er Jahren zunehmend gewählt. : Fabio. ), = der Glückliche. Name mehrerer Päpste u.  u. ).  Jh. beliebt, angeregt auch durch Goethes „Wilhelm Meister“. Um 1900 weit verbreitet, heute unter 10 be­liebtesten Namen; gleichmäßig im ganzen dt.

Download PDF sample

Rated 4.37 of 5 – based on 41 votes