Der Geist des Falken by Gerhard Buzzi

By Gerhard Buzzi

Show description

Read Online or Download Der Geist des Falken PDF

Best german_1 books

Mineralogie: Eine Einführung in die spezielle Mineralogie, Petrologie und Lagerstättenkunde (Springer-Lehrbuch)

Diese Einf? hrung in die spezielle Mineralogie, Petrologie und Lagerst? ttenkunde auf genetischer Grundlage konzentriert sich auf wesentliche Lehrinhalte des Fachgebiets. Grundkenntnisse in der allgemeinen Mineralogie und Kristallographie sowie in Physik, Chemie und allgemeiner Geologie werden vorausgesetzt.

Additional resources for Der Geist des Falken

Example text

Schemenhaft erkannte er mächtige Felswände, die links und rechts in den Himmel ragten. Adler ließen sich von den letzten warmen Winden, die von der Erde aufstiegen, nach oben tragen. Mit ihren lauten Schreien hießen sie den Jungen willkommen. Seite 53 In der Mitte der breiten Schlucht schlängelte sich ein Bach, an dessen Ufer saftig grünes Gras wuchs. Für den müden Wanderer, der seit Tagen heißen Staub schlucken musste, war dieses Tal ein Wohnort der Götter. Little Bear führte erst sein Pony zur Tränke, bevor er selbst das Wasser in kleinen Schlucken durch seine ausgetrocknete Kehle laufen ließ.

Dann wandte er sich dem Horst zu und sagte zu den beiden Jungvögeln: „Ich habe euch fangen und töten wollte. Es ist nicht recht, aus Habgier junges Leben auszulöschen. Sollte ich hier mein Leben lassen, werde ich als Vogel weiterleben und diese Botschaft den Menschen bringen. “ Little Bear fühlte sich erleichtert und gestärkt. Da war ein Vertrauen, das er so noch nie gespürt hatte. Vorsichtig tastete er sich an den Horst heran. Die jungen Adler rückten zur Seite und Little Bear setzte Seite 63 sich in das riesige Nest, das mit Zweigen, Gras und Federn ausgelegt war.

Dort gab es Wasser und zahlreiche Bäume, die den Reisenden wohltuenden Schatten spendeten. Die Jungen stiegen von ihren schweißnassen Ponys. Sie luden die Packtaschen ab und pflockten die Tiere an. Little Bear und Running Horse sprachen dabei kein Wort, diese Arbeit war ihnen längst zur Routine geworden. Anschließend legten sie sich ins Gras. Die grünen Halme empfingen die müden Körper, betteten sie weich und sanft, um ihnen einen erholsamen Schlaf zu ermöglichen. Little Bear wusste, dass sein Pony ihn sofort wecken Würde, sollte Gefahr drohen.

Download PDF sample

Rated 4.52 of 5 – based on 35 votes